Affirmationskarte

Wenn man sich mit spirituellen Themen beschäftigt oder regelmäßig meditiert, kann einem der Begriff Affirmation vertraut sein. In jedem Fall lohnt es sich genauer hinzuschauen, was Affirmationen sind, wie wir sie im Alltag am besten einsetzen und welche erstaunlichen Wirkungen sie auf unser Leben haben können.

Was sind Affirmationen?

Affirmationen sind positiv formulierte Sätze, die zum Beispiel bei Meditationen oder als Bestandteil einer Morgenroutine eingesetzt werden können.

Beispiele für Affirmationen:

  • Ich fühle mich wohl in meinem Körper.
  • Ich bin voller positiver Energie.
  • Ich kann jede Herausforderung meistern.
  • Ich bin dankbar für mein Leben.
  • Ich vertraue meiner Intuition.
  • Ich bin erfolgreich.
  • Ich habe liebevolle Beziehungen.
  • Ich bin es Wert, meine Träume zu leben.
  • Ich nehme mir Zeit zum Ausruhen.

Ähnlich wie Mantras beim Yoga, nehmen Affirmationen Einfluss auf unsere Gedanken. Sie sind sehr machtvoll und können uns Mut zusprechen, wenn wir ihn benötigen. Mit ihnen können wir leichter negative Glaubenssätze oder Angewohnheiten durchbrechen.

Wie wendet man Affirmationen an?

Oft merken wir gar nicht, was uns belastet. Wir sind schlecht gelaunt, irgendwie unzufrieden und fragen uns selbst, was eigentlich nicht stimmt. Vermutlich ist die Ursache dann, dass wir unbewusst negative Glaubenssätze in uns tragen.

In so einem Fall könntest du dir erstmal bewusstwerden, welche Gedanken du aktuell so denkst – über dich, das Leben und andere Menschen in deinem Umfeld. Eine Möglichkeit dafür ist zum Beispiel anhand „The Work“ diese blockierenden Glaubenssätze ins Positive zu verwandeln. Daraus entstehen dann neue, positive Glaubenssätze, die gleichermaßen als Affirmationen genutzt werden können. Wie das genau funktioniert, erkläre ich dir in meinem Artikel „Die Macht der Glaubenssätze“.

So nutzt du Affirmationskarten:

Sollte dir das aber schwerfallen und du bist vielleicht noch ein Anfänger in Bezug auf spirituelle Praktiken, dann könntest du mithilfe von Affirmationskarten folgendermaßen vorgehen:

  • Nimm dir mindestens 10-15 Minuten Zeit, begebe dich an einen ruhigen Ort, an dem du ungestört bist. Wenn du magst, schaffe dir zusätzlich mit Kerzen oder entspannter Musik eine Wohlfühlatmosphäre.
  • Wähle aus einem Kartenset deiner Wahl. Hier gebe ich dir 3 Vorschläge von wunderbaren Affirmationskarten:

Die Happiness-Box*

50 Übungs- und Affirmationskarten zum Loslassen und Glücklichsein

von Sigrid Engelbrecht

I AM-Kartenset*

Stärkende Inspirationen für jeden Tag

von Laura Malina Seiler

Liebe dich selbst-Karten*

Liebevolle Gedankenkraft für jeden Tag. 64 Affirmationskarten

von Louise Hay

  • Ziehe blind eine oder mehrere Karten und lese dir den Text durch. Die Wiederholung ist dabei ausschlaggebend für die Wirkung. Kraftvoller ist es auf jeden Fall, wenn wir die jeweilige Affirmation laut aussprechen.
  • Du kannst dir die Affirmation digital aufs Handy als Hintergrund abspeichern oder ausdrucken und physisch an einen Spiegel hängen. Wichtig ist, dass du sie immer wieder siehst und bewusst wahrnimmst. Dann kann sich der Gedanke nämlich besser manifestieren, wie bei einem Visionboard. Wie du dein eigenes Visionboard erstellst, kannst du hier nachlesen.

Welche Wirkung haben Affirmationen?

Beim wiederholten Aufsagen einer Affirmation festigt sich irgendwann der Glaubenssatz als Gedanke im Unterbewusstsein und wirkt sich somit auch positiv auf deinen Geisteszustand aus.

Sie wirken tief in deinem Inneren und schaffen eine Verbindung mit unserem höchsten Selbst. Durch die Fokussierung auf etwas Positives gerät dein ganzer Körper in eine bessere Energie. Wenn wir negative Gedanken denken, befinden wir uns automatisch in einer schlechten Stimmung und strahlen das entsprechend aus. Dem Resonanzgesetz zu Folge ziehen wir dann auch mehr negatives an und gewünschte Erfolge bleiben aus. Wir befinden uns in einer Abwärtsspirale. Lerne hier, wie du das Gesetz der Anziehung zu deinem Vorteil nutzt.

Schaffen wir es dann durch die motivierenden Formulierungen wieder einen besseren Gemütszustand zu erreichen, ziehen wir somit auch wieder mehr positives in unser Leben.

Affirmationen helfen dir dabei, dich auf Dinge zu fokussieren, die dich inspirieren und zufrieden machen. Sie holen dich in den gegenwärtigen Moment und lassen dich im Hier und Jetzt ankommen.

Mach es zur Gewohnheit.

Es gibt für jeden eine passende Affirmation, die uns im jeweiligen Augenblick unterstützt und mit der wir in Resonanz gehen. Es ist individuell und davon abhängig, was dich gerade beschäftigt. Beim Lesen wirst du merken, ob der jeweilige Satz für dich stimmig ist.

Es kann auch sein, dass dabei Gefühle hochkommen. Dann lass das zu. Es ist ein gutes Zeichen und kann bedeuten, dass sich in dir gerade etwas löst. Du darfst die Affirmationskarten also auch dazu nutzen, um etwas loszulassen, was dir nicht mehr guttut.

Mache dieses Ritual zur Routine. Setze dir am besten einen festen Zeitpunkt, wann du mit den Affirmationen arbeitest. Entweder morgens nach dem Aufstehen als Tagesimpuls, immer montags für die folgende Woche oder sogar für einen ganzen Monat.

Ich arbeite mit den Affirmationskarten gerne bei Neumond. Hierbei verwende ich ein Legesystem, ähnlich zu Tarotkarten, bei dem ich mithilfe der Karten mein Inneres auf den kommenden Mondzyklus ausrichte. Ich setze somit einen klaren Fokus, worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, und beeinflusse damit positiv die Erfüllung meiner Wünsche.

Sei dir selbst ein guter Freund.

Finde für dich heraus, wie du mit am liebsten mit Affirmationen umgehst und nutze die kraftvollen Sätze als einen Akt der Selbstliebe und Selbstfürsorge im Alltag. Du kannst sie für gewünschte Veränderungen in jeglichen Lebensbereichen verwenden oder einfach ganz allgemein einsetzen.

Schon schnell wirst du positive Effekte bemerken. Du kannst so auch dein Selbstbewusstsein erhöhen und dein Selbstvertrauen steigern. Es ist sogar möglich, dass du deine Gesundheit damit positiv beeinflusst oder sie dir beim Abnehmen helfen können.

Glaube an die Macht, die deine Gedanken haben. Gewöhne dir an, freundlicher und liebevoller mit dir selbst zu sprechen. Du wirst sehen, dass du dadurch längerfristig mehr Lebensfreude empfindest. 🥰

*Amazon Partnerlinks: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, d.h. wenn ihr über den Link etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision.

Das Gesetz der Anziehung richtig anwenden

 

Teile diesen Beitrag mit anderen